Schule im Wald

 

In der Berliner waldpädagogischen Projektlandschaft stellt Schule im Wald® eine nachweisbar einzigartige Erfolgsgeschichte dar. Von den Berliner Waldschulen und deren Angeboten unterscheidet es sich durch die Kontinuität, mit der die beteiligten Schulklassen und Kitagruppen teilnehmen sowie durch die gezielte, konzeptionell verankerte Beschäftigung mit wirtschaftlichen, sozialen und umweltrelevanten Aspekten des Waldes.

„Schule im Wald®“ begreift sich als ein Bildungsprojekt für nachhaltige Entwicklung (BNE) und unterstützt aktiv Kernelemente wie Partizipation, gesamtheitliche Kompetenzentwicklung und das Entwickeln von Handlungsstrategien.

Das Projekt wendet sich an Grundschulen und Kindertagesstätten in Berlin. Es garantiert durch den Verbund mit beständigen Kooperationspartnern wie Schulen, Kitas, dem Landesforstamt Berlin, den Revierförstereien Grünau, Blankenfelde, Gatow, Dreilinden und Wannsee sowie der Schreberjugend Berlin eine kontinuierliche fachliche Weiterentwicklung und an den spezifischen Bedürfnissen der beteiligten Gruppen orientierte kompetente Umsetzung der pädagogischen Ziele.

 

Aktuelles - News

Wichtig

Aufgrund der derzeitigen Situationgibt es derzeitig keine Waldtage.

Berlin, 24.Januar 2021

Was & Wie

Die Zweierteams arbeiten mit Methoden der Wald-, Natur-, Wildnis- und Erlebnispädagogik. In sinnlichen, forschenden, kreativen Aktionen und Spielen erschließen sich die Kinder altersgerecht und mit ganzheitlichem Ansatz den Lebensraum Wald im Jahresrhythmus. Themen sind u.a.: Baumarten, Tiere des Waldes, Beziehungen der Waldlebewesen untereinander, Stoffkreisläufe, Nützlinge und Schädlinge, Boden, Leben und Überleben, Werden und Vergehen, Wetter, Orientierung, Naturschutz, Beziehung Mensch und Natur, Wald in unserer Kultur, Kräuter, Märchen, Aufgaben der Förster*in, Holzernte, Waldpflege, Jagd, Wald global. Bei allen Waldtagen werden Werte wie Verantwortung, Mitgefühl, Toleranz, Vertrauen und Respekt untereinander und gegenüber anderen Lebewesen gezielt vermittelt.

Im Einzelnen werden folgende Kompetenzen und Prozesse durch das Projekt gefördert:

 

  • Umweltbildung und Ökologische Kompetenz
  • Sozial- und Handlungskompetenzen, Förderung des Kommunikations- und Kooperationsverhaltens
  • Kognitive Kompetenz, Wahrnehmungs- und Sinnesentwicklung
  • Motorische Entwicklung und Förderung von kreativ-handwerklichen Fähigkeiten
  • Kooperation, Vernetzung und Elternbeteiligung
  • Übergänge zwischen Kita und Schule
  • Weiterbildung für beteiligte Kooperationspartner
Kontakt/ Hinweis

Möchten Sie mehr erfahren über die Waldtage?
Würden Sie gern mit einer Grundschulklasse oder Kita-Gruppe am Patenförsterprojekt Schule im Wald® teilnehmen?

Schreiben Sie uns oder rufen einfach an!

Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot.

E-Mail
Telefon: 030-300 99 152 o. 153

 

Hinweis: Das Patenförsterprojekt Schule im Wald ist eine eingetragene Marke und somit in Wort und Bild geschützt.

Eigentlich brauchen wir die Schule gar nicht, wir können doch alles im Wald lernen.

Schülerin einer 3. Klasse

Theodor-Storm-Grundschule

Für die Arbeit in der Schule ist das Projekt von unschätzbarem Wert. Begierig warten unsere Klassen darauf „Waldklassen“ zu werden und mittlerweile fragen schon die Eltern danach. Ein Erfolg auf der ganzen Linie.

Angelika T.

Lehrerin, Rixdorfer Grundschule