Historie

Der Name geht zurück auf Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808 – 1861) Mediziner & Reformpädagoge, der den für die damalige Zeit fortschrittlichen Ansatz vertrat, dass Kinder innerlich und äußerlich Freiräume bräuchten, da sie eigene und selbstständige Persönlichkeiten sind. 

Erste Schreberjugendgruppe um 1864

Schreber stand der pädagogischen Reformbewegung in Leipzig nahe und beeinflusste die Leipziger Erziehungs- und Schulreform Mitte des 19. Jahrhunderts wesentlich. Trotz dieser Verdienste sehen wir heute einige seiner angewendeten Methoden sehr kritisch: die Nutzung von Haltungsapparaten, strengen Bewegungsplänen sowie starke physische und psychische Beeinflussung sind bis heute eindeutig nicht akzeptabel.

1864 wird der erste Verein zur Jugendpflege in Leipzig mit dem Namen Schreber gegründet, der den ersten betreuten Kinder- und Jugendspielplatz eröffnet.

In den 1920ern wurde die „Schreberjugendpflege“ organisatorisch in den Dachverband der Kleingärtner eingebunden und war kein eigenständiger Verein, speiste sich jedoch ausschließlich aus Ehrenamtlichen der Kleingartenvereine. Schwerpunkte zu dieser Zeit waren: Bewegung, Sport, Tanz, Theater und Gesang.

Diese Arbeit unter einem emanzipatorischen und fortschrittlichen Ansatz führte partiell zu Konflikten zwischen Kleingärtnern und den Schreberjugendaktiven, da sich die Jugend in einem eigenständigen Verein organisieren wollte, was die Kleingärtner jedoch ablehnten.

Schreberjugend um 1930

Im Zuge der Gleichschaltung und dem Verbot der Jugendarbeit während des Nationalsozialismus wurden auch die Schreberjugendgruppen aufgelöst. Einige Jugendleiter wechselten in die HJ, die Meisten wurden jedoch verfolgt, inhaftiert und ermordet oder betrieben Jugendarbeit im Untergrund.

1951 wird die Deutsche Schreberjugend gegründet, in der sich eine Vielzahl von bundesweit verstreuten Gruppen und Grüppchen zusammenschlossen.

Diese Gruppen und ihre ehrenamtlichen Leiterinnen und Leiter waren alle im Kleingartenwesen beheimatet

1952 wird der Landesverband Berlin in den Landesjugendring Berlin, dem Zusammenschluss der Berliner Jugendverbände, aufgenommen.

Ab den 60er Jahren haben sich die Arbeitsfelder und Themenschwerpunkte aufgrund veränderter gesellschaftlicher Bedingungen, gewandelter Förderprinzipien und politischer Vorgaben, von der klassischen Gruppenarbeit in einem Kleingartenverein mehr und mehr entfernt.

Schreberjugendarbeit heute

 

 

 

 

 


Unser Angebot

Das aktuelle Seminar- und Reiseprogramm ist im Netz. mehr

Deutsche Schreberjugend

Landesverband Berlin e.V.


Kirschenallee 25
14050 Berlin

Fon: 030 300 99 152/153
Fax: 030 300 99 154

info@schreberjugend.berlin


SPENDEN sind willkommen!

Kontoverbindung:
Berliner Volksbank  
IBAN: DE23 1009 0000 2218 6610 28
BIC: BEVODEBBXXX
STICHWORT SPENDE SCHRJ Berlin

Spendenbescheinigung auf Nachfrage